Was ist ein Bar-Geld-Camp?

Wikipedia bezeichnet ein Bar-Camp als eine Form der Großgruppenmoderation. Diese sperrige Definition steht aber tatsächlich im groben Widerspruch zur offenen Struktur dieser Veranstaltungs-Spezies. Bar-Camps sind aber andererseits auch keine chaotischen Jeder-redet-gegen-jeden-an-Happenings, bei denen nichts als heiße Luft herauskommt.

Bar-Camps leben von aktiven Teilnehmern. Das Bar-Geld-Camp ganz besonders.

Aktiv in der Themen-Findung, aktiv in der Themen-Diskussion, aktiv in der Wissensvermittlung und aktiv in der Ergebnis-Zusammenfassung.

Da sich quasi jeder Mensch auf irgendeine Weise mit Geld beschäftigen muss, sind die individuellen Fragestellungen so vielfältig wie die Menschen selbst. Aus diesem einfachen Grund können wirklich alle durch die aktive Teilnahme am Bar-Geld-Camp echten Mehrwert und Wissenszuwachs generieren.

Bar-Camps sind keine Frontal-Berieselungen. Speziell das Bar-Geld-Camp zieht den Mehrwert für die Teilnehmer durch die pragmatische und doch flexible Strukturierung der Beiträge in den einzelnen Sessions, ohne die kreative Freiheit der Diskussionsstränge zu beschneiden. Unser Augenmerk legen wir ganz besonders auf die umfassende Ergebnis-Dokumentation, die allen Teilnehmern eine wertvolle und reichhaltige Wissens-Datenbank sichert.

Im Ergebnis übernehmen so alle Teilnehmer die Verantwortung für das Gelingen des Barcamps.

Ziel    Funktion   Idee    Danach

Empfehlungen: